COPD und Medikamente

Wer häufig unter Muskelkrämpfen leidet, kann mit der Einnahme von Magnesium vorbeugen oder gegensteuern. Bleibt estrotzdem bei den schmerzhaften Krämpfen, rät Pharmazierat Hans-DieterHirt aus dem württembergischen Fellach, zusätzlich das Schüssler-SalzNr. 7 zu nehmen.

Patienten mit schweren Atemwegserkrankungen erfordern vom behandelnden Arzt besondere Aufmerksamkeit in Diagnostik und Medikation. Die Grundlage der Arzneitherapie schwerer Obstruktionen der Atemwege sind dabei hoch dosierte, inhalative Corticosteroide in Kombination mit lang wirksamen, inhalativen ß-Sympathomimetika. In schweren Fällen und im Notfall sehen die Leitlinien der Deutschen Atemwegsliga im Jahre 2006 sowohl beim Asthma als auch bei der COPD den Einsatz systemischer Corticosteroide vor.