Früherkennung

Um die Früherkennung von Atemwegs- und Lungenerkrankungen zu fördern, veranstaltet der Deutsche Lungentag e.V. am Samstag, den 9.4.11 von 10 bis 16 Uhr im Kulturpalast Dresden einen Informationstag. Angeboten werden kostenlose Gesundheitstests, ein Vortragsprogramm und Hilfestellung bei der Bewältigung von Lungen- und Atemwegserkrankungen für Betroffene und deren Angehörige.

Je früher Krebserkrankungen erkannt werden, desto besser sind die Heilungschancen. Forscher entwickeln jetzt eine neue Diagnostikplattform, mit der sich Lungenkrebs künftig auch beim Hausarzt schon im Frühstadium feststellen lassen soll: Proteinbiomarker in der Atemluft sollen die Gegenwart entarteter Zellen in der Lunge verraten.

Ist die Differenzierung von Asthma und COPD für die Behandlung und Prognose der Patienten tatsächlich von großer Bedeutung? Darüber wird diskutiert.

Das Raucherleiden COPD verschlechtert nicht nur die Funktion der Lunge, sondern auch die des Herzens, und zwar von Beginn der Krankheit an. Diesen Zusammenhang haben Forscher vom US-amerikanischen Heart, Lung and Blood Institute (NHLBI) http://www.nhlbi.nih.gov gezeigt.

Ob eine schwere Atemwegsinfektion durch bakterielle oder virale Erreger hervorgerufen wird, ist anhand der Symptome nicht zu beurteilen. Daher werden häufig Antibiotika bei Atemwegsinfektionen verordnet, obwohl sie gar nicht nötig wären. Ob eine bakterielle Infektion vorliegt und wie schwer sie gerade verläuft, lässt sich aber mit einem Bluttest auf Procalcitonin (PCT) klären, wie inzwischen Ergebnisse aus sieben Studien belegen.

Ähnlich der saisonalen Influenza ist die Schweinegrippe (Neue Influenza, Mexiko-Grippe) offenbar auch schon vor den ersten Anzeichen ansteckend. Normalerweise dauert es ein bis zwei Tage, bis die Krankheit ausbricht, es können aber auch bis zu vier Tage sein.

Atemwegsinfektionen: Sieben kontrollierte Studien belegen den Nutzen der PCT-gesteuerten Therapie / 2. Nationales InnovationsforumSieben kontrollierte Studien haben mittlerweile ergeben, dass sich die Antibiotikatherapie bei akuten Atemwegsinfekten mittels Bestimmung des Biomarkers PCT steuern lässt. Die Schweiz hat daraus längst Konsequenzen gezogen. Andere Länder zögern.