COPD und Emphysem

Zigarettenrauch hemmt offenbar die Teilung und beschleunigt die Alterung von bestimmten Zellen in der Lunge - so genannte Fibroblasten, die eine wichtige Rolle bei der Reparatur von Lungenschäden spielen. Das haben Wissenschaftler von der Universität von Iowa herausgefunden

Patienten, die an Chronischer Obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) erkrankt sind, können nun über den neu gegründeten Verein "COPD-Deutschland" e.V. Unterstützung erhalten.

Patienten mit Raucherlunge bzw. COPD leiden nicht nur unter einer fortschreitenden Atemwegsverengung, sondern auch unter einer Art von Muskelschwund. Wie Forscher aus Venezuela und Mexiko jetzt herausgefunden haben, hängt die körperliche Verfassung der Betroffenen dabei direkt mit der noch verfügbaren Menge an Muskelfasern eines ganz bestimmten Typs zusammen.

Verein bietet Hilfe zur Selbsthilfe für COPD-Kranke. Vor kurzem wurde der Verein COPD-Deutschland e.V. gegründet. Der Verein will Hilfe zur Selbsthilfe bei der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) leisten.Weitere Informationen gibt es unter: www.copd-deutschland.de

Bei einer fortgeschrittenen chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) kommt es immer wieder zu schweren, akuten Verschlechterungen des Gesundheitszustands, die das Risiko, an der Krankheit zu sterben, erheblich erhöhen. Diese Krankeit ist zwar nicht heilbar, aber es gibt nützliche Medikamente.